Chemnitz Hauptbahnhof, Chemnitz

Beschreibungen und Bilder zu Chemnitz Hauptbahnhof in Chemnitz

 6 

Chemnitz Hauptbahnhof

Besuchen Sie auch Bilder Chemnitz Hauptbahnhof, den Stadtplan-Chemnitz Hauptbahnhof oder Hotels nahe Chemnitz Hauptbahnhof.

Der Chemnitzer Hauptbahnhof ist der zentrale Bahnhof der sächsischen Stadt Chemnitz. Er ist hauptsächlich für den Regionalverkehr im Raum Westsachsen und Erzgebirge bedeutend. Bemängelt wird hierbei von Seiten der Stadt und städtischen Interessensgruppen in diesem Zusammenhang die mangelnde Direktanbindung an das deutsche Fernverkehrsnetz, da in der Regel in Leipzig oder Dresden umgestiegen werden muss.

Der Chemnitzer Hauptbahnhof ist von der Chemnitzer Zentralhaltestelle des öffentlichen Nahverkehrs (CVAG) und dem Busbahnhof räumlich getrennt. Es besteht eine Verbindung durch Straßenbahnlinien, zu Fuß benötigt man rund fünf Minuten Gehzeit zum Busbahnhof, zehn Minuten zur Zentralhaltestelle.

Geschichte

Die Industriestadt erhält Eisenbahnanschluss

Bereits 1836 wurde in Chemnitz die Erzgebirgische Eisenbahngesellschaft gegründet. Ihr Ziel war der Bau einer Bahnstrecke von Riesa nach Zwickau, die 1852 bis Chemnitz fertiggestellt wurde. Die feierliche Eröffnung der Chemnitz-Riesaer Eisenbahn erfolgte am 1. September 1852 durch König Friedrich August II., der von Riesa auf der neuen Strecke anreiste. Durch die Bahnstrecke erhielt Chemnitz eine, wenn auch etwas umwegreiche, Anbindung an die beiden anderen sächsischen Großstädte Leipzig und Dresden.

Ein größer werdendes Eisenbahnnetz lässt den Bahnhof wachsen

Am 15. November 1858 wurde mit der Erweiterung der Bahnstrecke nach Zwickau der Nikolaibahnhof (heute Bahnhof Chemnitz-Mitte) als zweiter Chemnitzer Bahnhof eröffnet und der erste Bahnhof erhielt den Namen "Centralbahnhof". Aufgrund der Streckenverlängerung wurde eine erste Erweiterung der Bahnhofsanlagen notwendig.

In den Jahren 1858 bis 1866 wurden zunächst die Anlagen für den Güterverkehr ausgebaut. Nachdem weitere Strecken in den Jahren 1866 nach Annaberg, 1869 nach Dresden und Hainichen sowie 1872 nach Leipzig und Limbach eröffnet wurden, musste der Bahnhof erneut erweitert werden. 1869 begann man mit den Baumaßnahmen zur Kapazitätssteigerung im Personenverkehr. Die Haupthalle des Hauptbahnhofs wurde 1872 durch Baurat Engelhardt fertiggestellt. Anschließend erfolgten die Eröffnungen der Eisenbahnstrecken nach Aue 1875, nach Marienberg/Reitzenhain 1875, Stollberg 1895 und 1902 nach Wechselburg und Rochlitz.

1880 wurde als dritter Chemnitzer Bahnhof der Kohlen- und Güterbahnhof Kappel eröffnet und 1908 kam der Südbahnhof als weiterer Bahnhof im Stadtgebiet hinzu. 1910 erfolgte der Bau einer Bahnsteighalle, wobei das Empfangsgebäude von 1872 äußerlich unverändert blieb.

Nach dem Zweiten Weltkrieg

Mit dem Zweiten Weltkrieg wurde die Bahnhofshalle schwer beschädigt und wurde daraufhin völlig abgerissen. Ab 1974 begann für eine neue, bis heute existierende Bahnsteighalle der Neuaufbau, der durch den VEB Stahlbau Dessau durchgeführt wurde, die Einweihung der Halle erfolgte 1975. Die Gleisanlagen der Bahnsteige 1 bis 9 finden durch einen Querbahnsteig ähnlich einem Kopfbahnhof ihr Ende, die Hauptstrecke Dresden–Chemnitz–Zwickau erhielt notwendigerweise an der westlichen Seite des Bahnhofs Durchgangsgleise, wie sie auch vor dem Zweiten Weltkrieg angeordnet waren. Mit dem Winterfahrplan von 1974/1975 erreichten bzw. verließen nahezu 300 Personenzüge täglich den Hauptbahnhof von Karl-Marx-Stadt.

Zwischen 1976 und 1993 war der Karl-Marx-Städter, ab 1990 Chemnitzer Hauptbahnhof Teil des sogenannten Stadt- und Vorortbahnverkehr, ein mit einer S-Bahn zu vergleichendes System für den städtischen Ballungsraum, auf der Strecke zwischen Flöha und Hohenstein-Ernstthal.

Aktuelle Entwicklungen

Mit der Bildung des Verkehrsverbund Mittelsachsen mit Chemnitz als zentralem Knotenpunkt wird der Chemnitzer Hauptbahnhof auch diese Knotenfunktion stärker übernehmen. Bereits mit den Bauarbeiten im Bahnhofsvorfeld zwischen 2003 und 2005 wurde die Schnittstelle zwischen Straßenbahn und City-Bahn sowie die Haltestelle der in das Verbundgebiet verkehrenden Busse neu gestaltet. Der nächste Schritt wird die gleisseitige Anbindung der Straßenbahntrasse im Hauptbahnhof (Gleise 1-4 vorgesehen) sein.

Planungen

Verknüpfungspunkt des "Chemnitzer Modells"

Der Chemnitzer Hauptbahnhof wird ab dem Jahr 2007 eine Reihe von Umbauten erfahren. Dabei sollen auf dem Areal der heutigen Gleise 1–4 die Straßenbahn- und Stadtbahnwagen in die Bahnhofshalle einfahren, um eine bessere Umsteigebeziehung zwischen Stadt-, Regional- und Fernverkehr zu gewährleisten. Mit dem Jahr 2009 sollen die Gleisanlagen der Chemnitzer Straßenbahn mit dem Gleisnetz der Deutschen Bahn AG verknüpft werden. Im Rahmen des Chemnitzer Modells sollen dadurch Stadtbahnstrecken zwischen der Chemnitzer Innenstadt und der Region erstellt werden. Diese Umbauarbeiten sollen auch mit der dringend nötigen Sanierung der Nordseite des Chemnitzer Hauptbahnhofes verbunden werden.

50_50_24.56_N_12_55_50.14_E_type:landmark_region:DE-SN

Übersicht der Bewertungen Chemnitz Hauptbahnhof

Von den separaten Einzelbewertungen zu der Attraktion ergibt sich die Gesamtbewertung

Diese Sehenswürdigkeit gefällt mir: Ja Nein
Aktuell 189 Bewertungen zu Chemnitz Hauptbahnhof:
60%
  • Das Karl-Marx-Monument ist eine über sieben Meter große Plastik, die den Ko...
  • Opernhaus Chemnitz - Das Chemnitzer Opernhaus wurde von 1906 bis 1909 in Chemn...
  • Roter Turm - Viele Jahre war der Rote Turm das Wahrzeichen der Stadt Chemnitz...
  • Altes Rathaus - Das spätgotische Alte Rathaus in Chemnitz entstand zwischen 1...

Chemnitz Hauptbahnhof Stadtplan

Chemnitz Hauptbahnhof Chemnitz Stadtplan

Momentan gefragte Chemnitz-Hotels

Ruhiges Apartment in Chemnitz Aufnahme
Huttenstr. 28, 09131 Chemnitz
EZ ab 45 €, DZ ab 45 €
Hotel Rabensteiner Hof Ansicht
Kirchhoffstraße 34 - 36, 09117 Chemnitz
EZ ab 44 €, DZ ab 50 €
Hotel & Restaurant Kleinolbersdorf Bildaufnahme
Ferdinandstr. 105, 09128 Chemnitz
EZ ab 43 €, DZ ab 56 €
alexxanders Hotel & Boardinghouse, Restaurant Fotografie
Ludwig-Kirsch-Str. 9, 09130 Chemnitz
EZ ab 68 €, DZ ab 88 €


Reiseführer gratis zu Ihrer Hotelbuchung in Chemnitz

Unterkunft reservieren

Buchen Sie ein günstiges Hotelangebot in Chemnitz hier auf Citysam ohne Buchungsgebühr. Kostenfrei zu jeder Buchung bekommen Sie auf Citysam einen Download-Reiseführer!

Stadtplan von Chemnitz

Besuchen Sie Chemnitz und die Umgebung durch unsere praktischen Landkarten. Direkt per Karte finden Sie Touristenattraktionen und Hotels.

Attraktionen

Details über Stadtkirche St. Jakobi , Roter Turm , Altes Rathaus , Kunstsammlungen Chemnitz und viele weitere Sehenswürdigkeiten erhält man innerhalb des Reiseportals dieses Gebiets.

Hotels auf Citysam

Passende Hotels von Chemnitz hier suchen und buchen

Diese Hotels gibt es bei Chemnitz Hauptbahnhof und anderen Attraktionen wie Kunstsammlungen Chemnitz, Karl-Marx-Monument, St. Petrikirche . Außerdem finden Sie Suche nach Unterkünften etwa 321 andere Unterkünfte von Chemnitz. Jede Reservierung inklusive gratis PDF Reiseführer zum Download.

Hotel Weiße Taube Inoffizielle Bewertung 3

Eisenbahnstraße 1 190m bis Chemnitz Hauptbahnhof
Hotel Weiße Taube

Hotel Döbelner Hof

Bäckerstrasse 8 - 9 1,7km bis Chemnitz Hauptbahnhof
Hotel Döbelner Hof

Hotel Bavaria

Marktstr. 3/4 1,9km bis Chemnitz Hauptbahnhof
Hotel Bavaria

Suche nach ähnlichen Unterkünften:

Anreise:
Abreise:
Hotels Sehenswürdigkeiten Stadtpläne Fotos

Chemnitz Hauptbahnhof in Chemnitz Copyright © 1999-2018 time2cross AG Berlin Hotels & Hotel-Reisen. Alle Rechte vorbehalten.